Veranstaltungskalender

Dez 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Nächste Veranstaltungen

"Jauchzet, frohlocket!"
philip-schuetz

Bachs Weihnachtsoratorium am 3. Advent in Stadtallendorf

 

Sprichwörtlich mit einem Paukenschlag beginnt das Weihnachtsoratorium von J.S.Bach am Sonntag, den 3.Advent (17.Dezember) um 19:30Uhr in der Stadtkirche Stadtallendorf. Der Chor der ev. Sing- und Musikschule konzertiert die ersten drei Kantaten des bekanntesten und meist aufgeführtesten Chorwerks überhaupt. Bach komponierte die Kantaten 1734 für die Leipziger Weihnachtsgottesdienste und greift die Weihnachtsgeschichte aus dem Lukasevangelium auf. Wie sämtliche Werke von Bach geriet auch das Weihnachtsoratorium nach Bachs Tod in Vergessenheit und wurde erst Mitte des 19. Jahrhunderts wiederentdeckt. Unterstützt wird der Chor der ev. Sing- und Musikschule von Orchestermusikern aus den hessischen Kulturorchestern (Kassel/Gießen/Frankfurt). Die Solisten des Abends sind Theresa Zänglein (Sopran/ aus Leipzig), Brigitta Ambs (Alt/ aus Bremen), Jonas Boy (Tenor/ aus Wiesbaden) und Andreas Drescher (Bass/ aus Leipzig). Mit Theresa Zänglein und Brigitta Ambs sind die mittlerweile deutschlandweit renommierten Solisten keine unbekannten in Stadtallendorf. Beide unterrichteten von 2015-2017 Gesang und Stimmbildung an der ev. Sing- und Musikschule. 

Für J.S. Bach hat das Weihnachtsoratorium eine Doppelfunktion als Bericht und als Bekenntnis. Zum einen soll die biblische Geschichte der Geburt Jesu erzählt werden, zum anderen aber auf die Seele des einzelnen Hörers einwirken und in diesem ein geistiges und geistliches Geburtserlebnis auslösen. Dabei wirkt das Werk wie eine Erzählung aus einer fernen und doch vertrauten Epoche. Eröffnet wird die erste Kantate vom festlichen Chor „Jauchzet, frohlocket, auf, preiset die Tage“. Hier wird von Anfang an klar, die Botschaft ist Gewiss und Unumstößlich – Jesus Christus ist auf die Welt gekommen. 

Die Gesamtleitung hat Philip Schütz.

Kartenverkauf:
Die Eintrittskarte kostet im Vorverkauf 13€ und ist über das evangelische Gemeindebüro, Liebigstraße 4, Tel. 0 64 28 – 14 58, Öffnungszeiten Di 9 – 12, Mi 9 – 12 und 14 -18, Do 9 – 12 und Fr 9 – 12, sowie über Ticket-Shop Dewner, Schreibwaren Ilk und Leni’s Buchladen in Kirchhain zu beziehen. An der Abendkasse kostet die Eintrittskarte 18€.