Veranstaltungskalender

Okt 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4
Ermutigender Auftakt der neuen evangelischen Kirchengemeinde Herrenwald
img0734-ballonstart-lez

Neue Kirchengemeinde feierte ihre Fusion am Reformationswochenende

 

 
 Erksdorf / Speckswinkel / Neustadt / Stadtallendorf. Mehr als 1.000 Gäste begrüßte die neue evangelische Kirchengemeinde Herrenwald, die sich aus den bisher vier selbstständigen Kirchengemeinden Erksdorf, Neustadt, Speckswinkel und Stadtallendorf zusammensetzt und dann die größte im Kirchenkreis Kirchhain sein wird, vom 27. bis zum 31. Oktober 2017 im Rahmen ihres Festprogramms in Speckswinkel beim gemeinsamen Filmerlebnis mit kulinarischem Ausklang, in Erksdorf beim Kindermusical „Käpt´n Noah und die fast vergessenen Holzwürmer“ mit Gabi und Amadeus Eidner aus Chemnitz, und am Abend beim Kirchenkabarett mit Kerstin Schäfer, in Neustadt beim Gottesdienst über die Frauen in der Reformationszeit und am Reformationstag beim Festgottesdienst mit dem Kirchenchor Neustadt und dem Posaunenchor aus Erksdorf. 
Pfarrer Thomas Peters: „Dieses verlängerte Wochenende und die zahlreichen positiven Reaktionen sind ein sehr ermutigender Auftakt für unsere neue Kirchengemeinde Herrenwald.“ 
Dekan Hermann Köhler, Cölbe: „Ich weiß, dass vor dem Entschluss zur neuen Kirchengemeinde Herrenwald, eine jahrelange Vorarbeit vorausging. Diese Mühen haben sich gelohnt, weil ich ein Gemeindekonzept erkenne, das sich sehen lassen kann. Hinter all diesen Bemühungen steckt viel Kraft, Dinge zum Besseren zu bewegen, viel Besonnenheit aufeinander zu hören und vor allem viel Liebe zu den Menschen, um derentwillen die Arbeit geschieht. Allen, die daran gearbeitet haben, sage ich meinen herzlichen Dank!“
Bürgermeister Christian Somogyi, Stadtallendorf: „Ein sehr beeindruckender Festgottesdienst und ihr neues Symbol „Das lebendige Kreuz“ wurde für mich heute konkret erlebbar.“ 
Bürgermeister Thomas Groll erwähnte: „Sie wagen gemeinsam den Aufbruch aus der Überzeugung heraus, dass sie so die Herausforderungen der Zukunft besser meistern können. Es entsteht zwar eine neue Gemeinde aus vier Orten, aber jeder Ort behält seine eigene Identität. Ich finde: Eine gute Voraussetzung für das Gelingen des Vorhabens.“  
Der 31.Oktober 2017, der Tag, an dem die evangelische Kirche das 500jährige Reformationsjubiläum feierte, war ein mehr als guter Termin um die bevorstehende Fusion der Gemeinden zur Evangelischen Kirchengemeinde Herrenwald festlich zu begehen. Pfarrer Michael Fenner dazu: „Reformation ist nämlich in unserer Kirche kein einmaliges Geschehen. Reformation – also Veränderung, Erneuerung – ist immer wieder nötig. So wie Martin Luther damals das Evangelium von Jesus Christus wieder neu entdeckte und zum Leuchten brachte, sind Christinnen und Christen immer wieder herausgefordert, ihren Glauben, aber auch die Strukturen und Formen ihrer Kirchen vor den Fragen der Gegenwart zu bedenken und zu verantworten.“
Pfarrerin Svenja Neumann: „Um einander kennenzulernen hatten wir uns überlegt, nicht nur zu einem großen Festgottesdienst am Reformationstag mit anschließendem gemütlichen Beisammensein einzuladen, sondern überall in unseren dann vier Kirchen ein buntes und abwechslungsreiches Programm für Jung und Alt zu realisieren. Dieses Konzept ist aufgegangen und ich bin begeistert, dass so viele Menschen unsere Angebote wahrgenommen haben.“ 
Pfarrerin Kerstin Kandziora: „Ich bin immer noch begeistert von den vielen Menschen, denen ich begegnet bin und die mich für unsere neuen Weg ermutigten.“ 
Foto 1 
Sören Helge Zaschke, Rund 100 Herzluftballons mit dem „Lebendigen Kreuz“ steigen vor der evangelischen Stadtkirche empor. 
Foto 2 und 3
Sören Helge Zaschke, Festgottesdienst am Reformationstag mit mehr als 500 Gästen in der evangelischen Stadtkirche zu Stadtallendorf und anschließend beim Feiern auf dem Kirchplatz
Foto 4
Barbara Schade, Frauen aus der Reformationszeit berichten im Gottesdienst in Neustadt von ihren Erfahrungen
Foto 5 
Sören Helge Zaschke, Die Holzwürmer Bohris und Bohra in Person von Amadeus und Gabi Eidner begeisterten beim Kindermusical
Für die neue Evangelische Kirchengemeinde Herrenwald, 
Pfarrer Thomas Peters

 

  • festgottesdienst
  • begegnung-2
  • godifrauen-in-der-reformationszeit
  • kindermusical1