Veranstaltungskalender

Okt 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Nächste Veranstaltungen

Tausend Jugendliche feiern Gott
e6544e8f-98a6-4c52-a9ac-1a314fb234f1

Ökumenischer Jugendevent "United" in Marburg

Marburg. Rund tausend Jugendliche feierten mit großer Begeisterung beim ökumenischen Jugendevent UNITED in und rund um die Elisabethkirche in Marburg Gott. Als Teilnehmende und Gestaltende waren sie aktiv: an verschiedenen Erlebnisorten beim Kistenklettern, Bubblesoccer, der Kopfhörer-Party oder Actionpainting gab es immer wieder Anregungen zum Thema Glaube, Gott und die Welt, im Eventgottesdienst bezeugten Jugendliche ihren Glauben und zum Abschluss sorgte die Band ‚Good Weather Forecast‘ mit einem tollen Open-Air-Konzert noch einmal richtig für Stimmung. Die Rückmeldungen vieler direkt nach dem Tag lässt sich am besten mit einem jugendlichen Wort zusammenfassen: „MEGA.“ Diözesanjugendpfarrer Alexander Best und Jugendreferentin Kirstin Koberstein, beide von der katholischen Jugend, waren beeindruckt von der positiven Resonanz, die UNITED in Marburg gefunden hat. Alexander Best: „Besonders berührt haben mich persönlich die Musik und die Gedanken während des Gottesdienstes. Das gemeinsame Essen im Gottesdienst war eine gelungene Möglichkeit mit Jugendlichen ins Gespräch zu kommen“. Alexander Eifler von den Pfadfindern aus St. Michael in Marburg begeisterte vor allem, dass neben Action und Spaß der christliche Glaube im Mittelpunkt stand – jedoch in jugendgerechter Verpackung. Für ihn „auf jeden Fall ein Event mit Wiederholungscharakter“. 

Damit war UNITED ein voller Erfolg – für die Jugendlichen, aber auch für die Hauptamtlichen. Drei Jahre Weg lagen hinter dem ökumenischen Vorbereitungsteam aus fünfzehn hauptamtlichen Jugendreferenten der evangelischen, freikirchlichen und katholischen Kirchen und Gemeinden Marburgs und des Umlands. Gemeinsam mit den 130 ehrenamtlich Helfenden begeisterte sie alle ein Ziel: Jugendlichen Gott erlebbar machen. Geleitet wurden sie von Vision konfessionelle Grenzen zu überwinden und eine ganz neue Einheit zu gestalten. Marco Hinz, Jugendreferent aus dem Kirchenkreis Kirchhain und vom Leitungsteam von United: „Nach einer intensiven Kennlernlernzeit unter den Hauptamtlichen entstand eine vertrauensvolle Basis. So war es möglich, dass wir trotz aller konfessionellen Unterschiede gemeinsam auf ein großes Jugendevent zugingen, bei dem die Schnittmenge aller Gemeinden und Kirchen aufleuchtet. Das Team freute sich über ein wertschätzendes Miteinander, das bis heute anhält.“ In einem ersten gemeinsamen Fazit war klar: „Es ist der starke Wunsch spürbar: UNITED muss weitergehen. Der Grundstein dafür ist gelegt, dass der begonnene Weg nicht zu Ende ist.“

Fotos: Svenja Neumann

  • eaf47ff7-f6c6-4911-a14c-f4ac5966ccd1
  • 4fdb385a-a7fc-417b-9adb-883275820ad5
  • 1648f690-a827-48b0-8532-0c3f063d0913
  • efb4c4c7-4a37-4523-96e8-414cdcc8831b