Veranstaltungskalender

Nov 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5

Nächste Veranstaltungen

Dank für hohes ehrenamtliches Engagement
thomas-woehl-elisabethmedaille

Prädikant Thomas Wöhl mit der Elisabethmedaille ausgezeichnet

 

 

Im Gottesdienst am 3. November wurde Thomas Wöhl von Dekan Hermann Köhler die Elisabethmedaille der Landeskirche überreicht – eine Ehrung, die für hohes ehrenamtliches Engagement überreicht wird.

In der Ansprache, die Dekan Köhler hielt, wurde deutlich, in welch vielfältiger Weise Thomas Wöhl sich nicht nur im Bereich seiner eigenen Kirchengemeinde, sondern auch darüber hinaus in der Kirche eingebracht hat und einbringt: Als er im Frühjahr 1993 nach Hertingshausen gezogen ist, hat er zusammen mit Inge Weldner und Ellen Boucsein den Kindergottesdienst gestaltet. Im Jahre 1995 wurde Thomas Wöhl in den Kirchenvorstand und in die Kreissynode gewählt. Damals hat er mit Pfarrer Fackiner den Gemeindebrief der Kirchengemeinde ins Leben gerufen. Durch viel Werbung hat er vor 20 Jahren den Kirchenchor Hertingshausen ins Leben gerufen.

Im Jahre 2002 hat er dann den Prädikantendienst im Kirchenkreis übernommen und seitdem unzählige Gottesdienste gehalten und in unzähligen Amtshandlungen Menschen zu traurigen  und zu fröhlichen Anlässen begleitet. Oft hat er in dieser Zeit Vertretungsdienste übernommen, Konfirmandenunterricht gehalten und Pfarrerinnen und Pfarrer in verschiedenen Gemeinden vertreten. 

Im Zweckverband der Diakonistation war Thomas Wöhl  zwei Perioden im Vorstand, und hier in der Region hat er viele Jahre lang mit anderen zusammen Bibelwochen geplant und durchgeführt. Bis zur Fusion der Kirchenkreise hat er den alten Kirchenkreis Kirchhain auch noch eine Periode in der Bibelgesellschaft Kurhessen-Waldeck vertreten.

Als Ideengeber und in leitender Funktion war er im Regionalteam von 1997 bis jetzt engagiert. Viele gute „Mutmachtage“ für Ehrenamtliche aus unseren Kirchengemeinden sind so zustande gekommen – eine sehr fruchtbare Tätigkeit. 

Nun ist Thomas Wöhl aus dem Kirchenvorstand ausgeschieden, aber als Prädikant wird er weiterarbeiten. 

„Im Namen unserer Landeskirche danke ich Ihnen sehr herzlich für diesen außerordentlichen Dienst am Evangelium Jesu Christi. In der Losung für diesen heutigen Tag heißt es in Psalm 51: Herr tue meine Lippen auf, dass mein Mund deinen Ruhm verkündige. Gott hat Ihnen die Lippen geöffnet, er hat Sie in seinen Dienst genommen und Sie haben sich in Dienst nehmen lassen.

Und Gottes Ruhm verkündigen heißt: Seinen Namen wachzuhalten bei den Menschen, in seinem Namen helfen, trösten, aufrichten, begleiten und Freude stiften.

Die Heilige Elisabeth hat einmal gesagt: Wir sollen die Menschen fröhlich machen. Wenn uns das im Sinne des Evangeliums gelingt, dann haben wir Gottes Ruhm vermehrt.“ Mit diesen Worten dankte Dekan Köhler Thomas Wöhl für dieses besondere Engagement.